beschreibung beschreibung
icon sprechzeiten

Sprechzeiten

Montag 08.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 17.30 Uhr
 
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr
 
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 17.30 Uhr
 
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr
 
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
 
icon wissenswertes

Wissen Sie, dass

Keramische Kronen
heute oftmals im Eigenanteil wesentlich günstiger sind als früher? Dies ermöglichen neue Fertigungstechniken.

Zahnfüllungen /

Zahnfüllungen gehören zu den häufigsten Leistungen einer Zahnarztpraxis. Auch wenn Karies in Deutschland auf dem Rückzug ist, so ist doch oft die Notwendigkeit gegeben, einen Defekt zu füllen bzw. alte, ausgediente Füllungen auszutauschen.

Seit dem 19.Jahrhundert war und ist Amalgam das dominierende Füllungsmaterial in den zahnärztlichen Praxen. Erst mit dem ausklingenden 20. Jahrhundert wurden Ärzte und Patienten sensibler gegenüber dem darin vorkommenden Quecksilber. Empfindlichere Messgeräte lassen heute keinen Zweifel an der Amalgambelastung aufkommen. Auch wenn diese Grenzwerte nach Angaben der WHO (Weltgesundheitsbehörde) weit unter der krankmachenden Grenze liegen, findet Amalgam bei Patienten immer weniger Zustimmung. In unserer Praxis wird seit 1990 Amalgam nicht mehr verwendet.

Die Amalgamfüllung ist bis heute das mit Abstand preiswerteste (oder soll man besser sagen: billigste?) Füllungsmaterial. Das ist letztendlich der Grund, warum Amalgam im Seitenzahnbereich immer noch für Gesetzlich Versicherte die Regelversorgung darstellt.

Das kann (und konnte) uns jedoch nicht davon abhalten, aus den oben aufgeführten und auch aus ästhetischen Gründen (keine schwarzen Flecke in den Zähnen) Amalgam aus unserer Praxis zu verbannen.

Wir führen seit nunmehr 20 Jahren eine vollkommen amalgamfreie Praxis!

Die rasante Entwicklung auf dem Sektor der Kunststofffüllungen gibt unserem Verhalten recht und unterstützt uns mit modernen Füllungsmaterialien. Hochwertige Kunststoffe haben bereits heute die Haltbarkeit der Amalgamfüllungen fast erreicht. Unsere Patienten profitieren ferner von den Vorteilen ästhetischer, unsichtbarer Füllungen. Sie wissen dabei sehr wohl, dass diese Vorteile (keine Quecksilberbelastung, Ästhetik) nicht zum Preis des Amalgams zu haben sind. Bei größeren Defekten raten wir ohnehin von Füllungen ab, sondern empfehlen ihnen geeignetere Behandlungstechniken wie z.B. Inlays.

Sowohl das gestiegene Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung, aber auch die höher werdenden Ansprüche in Bezug auf Aussehen und unsichtbaren Restaurationen bestärken uns auf dem Weg, sie mit den bestmöglichen Füllungsmaterialien zu versorgen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Informationen | Zahnfüllungen