beschreibung
icon sprechzeiten

Sprechzeiten

Montag 08.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 17.30 Uhr
 
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr
 
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 17.30 Uhr
 
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr
 
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
 
icon wissenswertes

Wissen Sie, dass

Keramische Kronen
heute oftmals im Eigenanteil wesentlich günstiger sind als früher? Dies ermöglichen neue Fertigungstechniken.

Funktionsdiagnostik /

Wussten Sie schon, dass Kopfschmerzen, Migräne, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen sowie Tinnitus häufig ihre Ursache im Zahn - Mund - Kiefersystem haben?

Die Funktionsanalyse und die Funktionstherapie dienen der Überprüfung und Behandlung des funktionellen Zustands des Kauorgans.

Unter Funktion verstehen wir das Zusammenwirken von Zähnen, Muskulatur, Kiefergelenken und Nerven.

Funktionsanalyse und -therapie sind anerkannte wissenschaftliche Methoden. Wir untersuchen krankhafte Veränderungen des gesamten Systems.

Eine Funktionsanalyse ist erforderlich, wenn
begründete Anzeichen für eine Funktionsstörung vorliegen größere Restaurationen erforderlich werden (Zahnersatz)

Den Meniskus, den bekannten Knorpel im Knie, kennt jeder. Aber kennen Sie auch den Diskus, die nicht  minder anfällige Knorpelscheibe im Kiefergelenk?

Häufig treten Funktionsstörungen nach Eingliederung von neuem Zahnersatz auf, insbesondere wenn dieser ohne Funktionsuntersuchung oder Bestimmung der Gelenkposition hergestellt wurde. Selbst wenn der neue Zahnersatz an sich fehlerfrei ist, kann schon allein die neue, veränderte Situation Funktionsstörungen hervorrufen.

Ohne Funktion ist die beste Arbeit zum Scheitern verurteilt. Deshalb arbeiten wir bei allen größeren prothetischen Arbeiten mit einer Funktionsanalyse unter Bestimmung des stomatognathen (Kau-) Systems. Restaurationen ohne vorherige Bestimmung der Gelenkposition und zumindest einer Kurzanalyse gelten heute nicht mehr dem med. Standard entsprechend (DGZMK), auch wenn sich viele Versicherungsträger nach wie vor damit schwer tun.

Bestimmung der Kiefergelenkposition

Individueller Artikulator zur Analyse

Funktionsanalyse und Therapie bilden bei uns schon seit vielen Jahren einen Praxisschwerpunkt. Sie sind Grundlage unserer Therapie. Je nach eingesetzten Verfahren unterscheiden wir zwischen Klinischer Funktionsanalyse, Instrumenteller Funktionsanalyse und ergänzenden konsiliarischen Untersuchungen.

Dr.Rademacher absolviert jedes Jahr Fortbildungen in Funktionsdiagnostik und ist Mitglied der DGFDT (Deutsche Gesellschaft Funktionsdiagnostik und Therapie).

Zur Analyse gehören u.a.:
eine ausführliche Anamnese (Krankengeschichte) eine Modellanalyse Aufzeichnung von Kieferbewegungen / "Vermessen" der Kiefergelenke umfassender Therapievorschlag

Seit dem „Gesundheitskostendämpfungsgesetz“ dürfen Funktionsanalytische Leistungen von der Gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr bezuschusst werden.