beschreibung beschreibung
icon sprechzeiten

Sprechzeiten

Montag 08.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 17.30 Uhr
 
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr
 
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
14.30 - 17.30 Uhr
 
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr
 
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
 
icon wissenswertes

Wissen Sie, dass

Keramische Kronen
heute oftmals im Eigenanteil wesentlich günstiger sind als früher? Dies ermöglichen neue Fertigungstechniken.

Zahnfüllungen /

Die Wiederherstellung von Zähnen durch Zahnfüllungen ist einer der häufigsten Vorgänge in einer Zahnarztpraxis. Füllungen werden erforderlich, wenn Karies einen Zahn befallen hat oder der Zahn einen Bruch (Fraktur) erlitten hat. In beiden Fällen ist eine rasche Versorgung mit Füllungen indiziert, einerseits um den Zahn vor weiteren Schäden zu schützen, andererseits um einem aufkommenden Zahnschmerz vorzubeugen.

Welches Füllungsmaterial zum Einsatz kommt, hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst spielen die Lage und die Größe des Defektes eine wichtige Rolle, aber auch die Wünsche des Patienten sind zu berücksichtigen.

Hier zunächst eine Übersicht der zum Einsatz kommenden Füllungsmaterialien:

Amalgam
Gesetzliche Krankenkasse: Kassenleistung
Private Krankenkasse: Übernahme im tariflichen Rahmen
Vorteile: vertretbarer Preis, sofort bestellbar, leicht zu verarbeiten, dauerhaft
Nachteile: nicht zahnfarben, dunkelt nach, Umweltbelastung
 
Inlays aus Gold
Gesetzliche Krankenkasse: Privatleistung, vollständige Übernahme nur bei med. Indikationen (Allergien)
Private Krankenkasse: Übernahme der Kosten, wenn die Behandlung med. notwendig ist.
Vorteile: beste Versorgungsart, sehr gute Haltbarkeit, paßgenau, gut verträglich
Nachteile: hoher Aufwand, nicht zahnfarben, komplizierte Anfertigung
 
Inlays aus Keramik oder Composite
Gesetzliche Krankenkasse: Privatleistung, vollständige Übernahme nur bei med. Indikationen (Allergien)
Private Krankenkasse: Übernahme der Kosten, wenn die Behandlung med. notwendig ist.
Vorteile: zahnfarben, gut verträglich, gute Haltbarkeit, paßgenau
Nachteile: hoher Aufwand, komplizierte Anfertigung
 
Composite-Füllungen in Mehrschicht-Technik
Gesetzliche Krankenkasse: Privatleistung
Private Krankenkasse: Übernahme der Kosten, wenn die Behandlung med. notwendig ist.
Vorteile: zahnfarben, direkt zu verarbeiten
Nachteile: gegenüber Inlays oder Amalgam geringere Haltbarkeit, komplizierte Verarbeitung
 
Füllungen aus anderen plastischen Materialien Compomere, Glasionomere
Gesetzliche Krankenkasse: Kassenleistung
Private Krankenkasse: Übernahme der Kosten, wenn die Behandlung med. notwendig ist.
Vorteile: zahnfarben, direkt zu verarbeiten
Nachteile: nicht genügend kaudruckstabil, Übergangslösung (Ausnahme: Milchzähne und kleine Füllungen) als zeitlich begrenzte Füllung z.B. bei Schwangeren
 

Detailinformationen
Zunächst wird unterschieden zwischen direkten und indirekten Füllungsmaterialien.

Direkte Füllungen werden direkt vom Behandler in den Zahn eingebracht.

Indirekte Füllungen (sog. Einlagefüllungen) werden nach Abdruck in der Praxis in einem zahntechnischen Labor hergestellt und danach vom Behandler in den Zahn einzementiert oder geklebt.